A
A
A

Fünf Elemente prägen die Zusammenarbeit im QuMiK-Verbund:

OFFENHEIT:

Die Basis der Arbeit im QuMiK-Verbund bilden gegenseitiges Vertrauen und die Offenlegung aller qualitativen und quantitativen Größen, soweit sie für die festgelegten Aufgaben notwendig sind.

GESCHLOSSENHEIT:

Gemeinsames Handeln stärkt den Verbund und die einzelnen Partner. Wird ein geschlossenes Vorgehen im Verbund vereinbart, ist die Teilnahme für jedes Mitglied verpflichtend. Dazu gehört auch die aktive Teilnahme in den Arbeitsgruppen.

VERTRAULICHKEIT:

Alle Ergebnisse werden ausschließlich für die Erfüllung der festgelegten Aufgaben verwendet. Eine Veröffentlichung von Daten anderer Einrichtungen ist jedem Mitglied nur mit Zustimmung des QuMiK-Verbundes möglich.

ENTSCHEIDUNGEN:

Entscheidungen im QuMiK-Verbund werden möglichst im Konsens getroffen, ggf. auch durch einfache Mehrheit.

VERBINDLICHKEIT:

Die getroffenen Beschlüsse sind anschließend für alle Mitglieder des Verbundes verbindlich.